Stimmen zu „Make World Wonder“

Ich freue mich sehr, dass einige tolle Menschen mein Medienprojekt unterstützen.

Hier ein paar Stimmen zu „Make World Wonder“:

„Was für ein wunderschönes Buchprojekt, herzlichen Glückwunsch! Das unterstütze ich sehr gerne. Die Art, wie die Autorin die UN-Nachhaltigkeitsziele neu umschreibt, ist einfach großartig, macht gute Laune und Lust auf Weltveränderung.“
(Dr. Ute Scheub, freie Journalistin und Buchautorin u.a. „Glücks-Ökonomie“. Mitgründerin der Tageszeitung taz)

 

 

 

„Um das, was wir Wissenschaftler*innen in unseren Schriften – beispielsweise des aktuellen Hauptgut-achtens des WBGU Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Global Umweltveränderungen – als die große Transformation bezeichnen, gelingend zu gestalten, braucht es neue Haltungen, die Etablierung einer neuen Kultur. Dieses Buch mit seiner Neuinter-pretation der Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen leistet einen Beitrag dazu, denn es macht Lust auf diese herausfordernden Prozesse, indem es dieses komplexe Thema in eine einfache Sprache und attraktive Bilder übersetzt.“
(Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie)

 

Der Autor, Künstler und Rapper SEOM findet, dass sein Song „Neue Welt“ wunderbar stimmig zu „Make World Wonder“ ist. Finde ich auch. Ich darf aus diesem seinem Song zitieren und mache das so gern:
„Eine neue Welt entsteht magisch und fließend.
Farbenfroh, strahlend, emphatisch und liebend. …
Lass uns jene Welt kreieren,
doch die Feder für das Werk muss jeder selber führen …
Eine Welt in der ein jeder liebend Rücksicht nimmt,
bis alle Wesen wieder glücklich sind.“