Team

Stephanie Ristig-Bresser, Autorin und „Regisseurin“

Die Idee zum Buch „Make World Wonder. Für die Welt, die wir uns wünschen.“ hatte Stephanie Ristig-Bresser – auf dem Bild hat sie übrigens den Bauhelm in der Hand. Sie hat das Buch-Manuskript verfasst.  Doch beim Schreiben wurde Stephanie klar: Dieses Buch ist mehr als ein Sammelsurium von Geschichten, Lernfahrungen, Inspirationen und Wissen. Dieses Buch wird seine geballte Schönheit aufgrund dessen entfalten, dass weitere Künstler*innen es mit ihren Gaben komplettieren, es zu einem Gesamtkunstwerk machen. Und so hat sich sukzessive ein Team gebildet, dass Du hier gleich kennen lernen wirst.

Mehr über Stephanie erfährst du hier.

 

 

Und hier sind nun die weiteren Teammitglieder mit ihren Passionen und Professionen:

Christina Pauls, Design

„Schönheit rettet die Welt.“ – stimmt Christina Pauls mit Dostojewski überein und mischte in diesem Sinne bei „Make World Wonder kräftig in realen und digitalen Farbtöpfen. Die Gestaltung dieser Leseprobe stammt von ihr. Christina liebt es, kreative Projekte zum Leben zu erwecken und damit Ästhetik, Klarheit und Sinn in die Welt zu bringen. Das Malen, insbesondere Aquarelle zu malen, ist neben ihrer Tätigkeit als Designerin eine von Christina Leidenschaften; so entstand die „Farbtupfer-Idee“. Außerdem gibt Christina Kreativworkshops, in denen sie ihre Erfahrungen als integraler Coach gut einsetzen kann. Mehr über Christina gibt es hier:
www.fraupauls.de

 

Joy Lohmann, Illustration

Als Graffiti-Writer der ersten Stunde hat der Künstler, Designer und Aktivist Joy Lohmann das Motto „Reclaim the Streets“ verinnerlicht und arbeitet in vielfältigen Kunst- und Kommunikationsformen an den Themen Klimaschutz und KulturWandel. Joy ist nicht nur ein begnadeter Illustrator und Graphic Recorder für sozialökologische Themen, für ihn ist die Kunst in ihren vielfältigen Ausdrucksformen das mächtigste Transportmittel zur gesellschaftlichen Transformation.

Vor allem in der Kunstform der sozialen Plastik nach Joseph Beuys sieht er großes Potential, die Klimakrise auf eindrückliche und konstruktive Weise zu verdeutlichen. Sein kontinuierliches Projekt schwimmender Recyclinginseln „Open Island“ startete Joy zur Weltausstellung Expo 2000 in Hannover; viele weitere Schwimminseln sind seitdem weltweit gefolgt. Viele entstanden dabei in kollaborativen, interdisziplinären MakerCamps entstanden sind. Daraus entwickelte sich – das Makers4humanity-Kollektiv, das seit 2016 mit seinem m4h-Lab einen Treffpunkt der deutschen Change-Maker-Szene etabliert hat.
Mehr über Joy unter www.joy-art.de

 

Hongmei Zou, Coverbild

„La vie“ – so taufte die chinesische Künstler Hongmei Zou das Bild, das – gepaart mit dem Make World Wonder-Signet kreiert von Christina Pauls – diesem Buch sein Cover schenkt. Kraftvolle und doch zugleich zarte Farben mit pulsierenden, essentiellen Motiven miteinander zu vereinen – diese ganz eigene Handschrift hat Hongmei für ihre Kunstwerke gefunden. Die Geschichte von „La vie“ ist auf wundersame Weise mit diesem Buch verwoben, diese Geschichte kannst du hier nachlesen. Fest steht: Wohl kaum ein anderes Bild vermag das „Make World Wonder“-Thema so zu transportieren wie dieses.

 

 

 

Für Make World Wonder sind außerdem folgende Menschen wichtig – von Herzen DANKE an Euch:

  • Cornelia Linder, Verlegerin Sheema Verlag
  • Susanne Hülsenbeck, Lektorat
  • Bettina Schwidder, Website
  • Michael Bresser, Rückenwind, Erst-Lektorat, Recherchen, Redaktion
  • Silke Hohmuth, Gründerin des Vereins MenschBank e.V. und Initiatorin des Projekts Fearless Girls, Wegbegleiterin
  • Andreas Barthel, Dreh Crowdfunding-Trailer
  • Das „Anliegenteam“ und die unzähligen, wundervollen Weggefährt*innen aus den Transition Towns, der Gemeinwohl-Ökonomie, das Orgateam und die Teilnehmer*innen des Sustainability Jam Hannover / LeineHeldenJam Hannover, die Teilnehmer*innen des Projektes ClimateActionChallenge von Projettogether, die Menschen von humantrust und homodea (initiiert von Andrea und Veit Lindau – von Herzen DANKE insbesondere an Euch)