Herrlich!! An einigen Tagen in dieser Woche war es schon deutlich zu spüren: Der Frühling naht! Morgens zwitschern die Vögel, beginnen langsam ihr Liebesspiel, der Tag duftet nach Aufbruch, die Sonne strahlt heller, Schneeglöckchen und Krokusse melden an, dass es bald wieder allüberall grünt und aufblühen wird.

Der nahende Frühling ruft uns wieder nach draußen, das Einkuscheln auf der Couch ist vorbei. Und so kannst du heute und in der kommenden Zeit spielend leicht – wie im Vorbeigehen – eine gute Tat vollbringen: Während du die frische Luft beim Spaziergang genießt, hebe doch den Müll auf, den du vielleicht im Vorbeigehen entdeckst und sammle ihn in einer Mülltüte, die du mitgenommen hast. So kannst du dir und deiner Umwelt eine große Freude bereiten!

Und na klar, das kannst du übrigens auch beim Joggen machen :-). Die Kunst des Müllsammelns beim Laufen nennt sich übrigens: Plogging – und verbreitet sich immer mehr. Lies hier mal einen Bericht aus dem vergangenen Jahr im Deutschlandfunk:

https://www.deutschlandfunk.de/plogging-muellsammeln-beim-joggen.697.de.html?dram:article_id=414222

Ich wünsche dir viel Freude beim Müllklauben!

Herzliche Grüße & einen wundervollen Samstag für dich,

Stephanie Ristig-Bresser.

*****************************************************************

Hintergrund:
Bist du bereit, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen? Hier auf meinem Blog und auf meiner Facebookseite Make World Wonder lade ich dich an jedem Tag dieses Jahres zu einer guten Tat ein.

Gemeinsam können wir die Welt zum Guten, Wahren, Schönen wandeln. Es passiert schon so viel und gemeinsam können wir noch viel mehr bewirken.
Bist du dabei?

Für weitere gute Taten schau täglich hier oder auf meiner Facebookseite vorbei (und bald kommt auch noch Instagram dazu). Wenn du diese Aktion toll findest: Teilen erfreut 🙂.

Für den Hintergrund der kompletten Aktion lies in diesen Blogartikel. Hier sammele ich auch sukzessive alle guten Taten:

Gutes Leben 2019 – Jeden Tag eine gute Tat – Der Überblick.

Lass uns gemeinsam die Welt wandeln – so, wie wir sie uns wünschen 🙂.