Sind Geld und monetärer Profit wirklich das Maß aller Dinge? Ist die finanzielle Gewinnmaximierung das, wonach wir streben?

Das kann doch nicht sein, oder?

Statt sich mit dem berühmten Satz der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher „There is no alternative.“ zufrieden zugeben, haben einige wache Unternehmer*innen rund um den Publizisten und Mitgründer von Attac-Österrreich Christian Felber vor neun Jahren eine alternative Matrix entwickelt und sie der herkömmlichen Finanzbilanz an die Seite gestellt: die Gemeinwohl-Bilanz.

Das Konzept:

Bei einem gemeinwohlorientierten Unternehmen müssen nicht allein die Zahlen stimmen, es berücksichtigt darüber hinaus in seiner Unternehmensführung das große Ganze und die Einhaltung von Werten und Wertschätzung von Gütern und Ressourcen. So „zählen“ etwa auch Solidarität und Menschenwürde sowie ökologische Nachhaltigkeit als Aspekte gemeinwohlorientierten Erfolgs. Die Gemeinwohl-Bilanz macht sie messbar.

Das Ziel:

Auch diese Aspekte einer Unternehmensführung sollen als Kriterien für unternehmerischen Erfolg Berücksichtigung finden. Unternehmen, die gemeinwohlorientiert unterwegs sind, könnten so bspw. Steuererleichterungen erfahren.

Über 250 Unternehmen haben bereits Gemeinwohl-Unternehmen erstellt – darunter so bekannte Unternehmen wie der Bergsportausstatter Vaude oder die Sparda-Bank München eG. Auch die Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie ist daraus entstanden mit vielen hundert regionalen Gruppen mittlerweile auf der ganzen Welt.

Hier findest du einige Beispiele von Unternehmen mit Gemeinwohl-Bilanzen:

https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/unternehmen/beispiele/

Unter diesem Link sind alle Unternehmen mit Gemeinwohl-Bilanzen aufgeführt:

https://balance.ecogood.org/

Unterstütze diese Unternehmen, indem du bei ihnen kaufst oder sie bekannt machst!

Du willst doch auch, dass sich unsere Wirtschaft ändert, oder?

Ich wünsche dir einen unternehmungslustigen Dienstag!

Herzliche Grüße,

Stephanie Ristig-Bresser.

*****************************************************************

Hintergrund:
Bist du bereit, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen? Hier auf meinem Blog und auf meiner Facebookseite Make World Wonder lade ich dich an jedem Tag dieses Jahres zu einer guten Tat ein.

Gemeinsam können wir die Welt zum Guten, Wahren, Schönen wandeln. Es passiert schon so viel und gemeinsam können wir noch viel mehr bewirken.
Bist du dabei?

Für weitere gute Taten schau täglich hier oder auf meiner Facebookseite vorbei (und bald kommt auch noch Instagram dazu). Wenn du diese Aktion toll findest: Teilen erfreut 🙂.

Für den Hintergrund der kompletten Aktion lies in diesen Blogartikel. Hier sammele ich auch sukzessive alle guten Taten:

Gutes Leben 2019 – Jeden Tag eine gute Tat – Der Überblick.

Lass uns gemeinsam die Welt wandeln – so, wie wir sie uns wünschen 🙂.